01.01.1902

1849

Gerhard Hülskens, der Namensgeber unseres Unternehmens, wird in Keeken bei Kleve geboren und betreibt verschiedene Projekte in der Kiesgewinnung sowie im Wasserbau.

01.01.1905

1905

Die späteren Gesellschafter der Firma Hülskens beschließen die Gründung der Firma Gerhard Hülskens & Cie. GmbH mit den Familien Kuckelmann und Krieger.

01.01.1911

1911

Die Gesellschafter erwerben die Firma Elskes.

01.01.1917

1917

Gerhard Hülskens tritt seine Gesellschaftsanteile an seine Geschäftsfreunde Conrad Krieger und Dietrich Kuckelmann ab und scheidet aus dem Unternehmen aus.

01.01.1928

1928

Gründung der Rheinisch-Westfälischen Baustoff- und Speditionsgesellschaft Ruhrmann & Co. GmbH

01.01.1930

1930ff

Hülskens baut den Baldeney-See in Essen weiter aus.

01.01.1945

ab 1945

Mit dem Beginn der Wiederaufbauphase in Deutschland ist der Bedarf an Kies und Sand riesig, kann jedoch nicht annähernd gedeckt werden, da Anlagen der Kies- und Sandindustrie für Kriegszwecke umgerüstet wurden oder durch die Siegermächte beschlagnahmt sind.

01.01.1946

1946ff

Hülskens Wasserbau baut den Emmelsummer Hafen in Voerde sowie den Rhein-Lippe-Hafen in Wesel.

01.01.1958

1958

Die Heinrich Elskes KG beginnt mit der Herstellung und Lieferung von Transportbeton.

01.01.1967

1967

Feierliche Eröffnung des neuen Bürogebäudes an der heutigen Hülskensstraße 4-6 in Wesel

01.01.1988

1988

Gründung der „Hülskens-Stiftung für Natur-und Landschaftspflege“, die ausgesuchte ökologische Projekte unterstützt und fördert

01.01.1989

1989ff

Hülskens beginnt am Niederrhein damit, die Technik des Kiesabbaus sowie die Rekultivierungsformen zu modernisieren. Neben der reinen Mineralgewinnung rücken gesellschaftliche Mehrwerte durch gute Rekultivierungen in den Blickpunkt.

01.01.1990

1990/91

Gründung der Hülskens Betriebe in den neuen Bundesländern

01.01.1993

1993

Der Auesee in Wesel wird vollendet.

01.01.1994

1994

Abschluss der Rekultivierungsarbeiten an der Xantener Südsee und Eröffnung des Freizeitzentrums

01.01.1998

1998

Entstehung der Abgrabung Reckerfeld und des Polders Lohrwardt

01.01.1999

1999

Beginn der Fertigteilproduktion

01.01.2001

2001

Der Bau der Duisburger Sechs-Seen-Platte ist abgeschlossen. Zwei der Seen entstanden durch die Arbeit von Hülskens.

01.01.2005

2005

Beginn der Abgrabung und Deichrückverlegung im Orsoyer Rheinbogen

01.01.2011

2011

Fertigstellung des Lippe-Mündungsraums in Wesel

01.01.2018

2018ff

Die Familien Küppers und Krieger arbeiten als Gesellschafter-Geschäftsführer bis heute im Unternehmen.